Besenreiser sind kosmetisch störende, direkt unter der Haut verlaufende erweiterte Venen. Diese entstehen durch verschiedene  Faktoren.  Erstens sind lange stehende Tätigkeiten fördernd für die Entstehung solcher ästhetischer Probleme. Zweitens wirken sich veränderte venöse Drücke im Bereich der Beinvenen auf die Entstehung aus. So zum Beispiel in der Schwangerschaft, bei der der Blutrückstrom aus den Beinen Richtung Herz gebremst wird, ebenso bei der chronischen venösen Insuffizienz (Krampfadern der tieferen Beinvenen), hierbei wird das Blut durch den geminderten Rückstrom in die oberflächlichen Gefäße gedrückt.  Es wird auch vermutet, dass eine genetische Neigung zur Ausbildung von Besenreisern besteht.

 

Mehr Informationen zur Verödung von Besenreisern