In der ästhetischen Medizin kann das Botulinumtoxin zur Lähmung hyperaktiver Gesichtsmuskeln eingesetzt werden:

  • Glabellafalten (Zornesfalten) - vertikal zwischen den Augenbrauen verlaufende Falten
  • „Krähenfüße“ (Lachfalten) – Falten die vom äußeren Augenwinkel in den Schläfenbereich und die
    seitlichen Gesichtsabschnitte verlaufen
  • Nasenfalten („bunny lines“) – Querfalten im Bereich des Nasenrückens
  • Horizontale Stirnfalten (Denkerfalten )
  • Korrektur des Augenbrauenverlaufes
  • Zahnfleischlachen  (Gummy Smile) - über das Zahnfleisch hinausgehendes Anheben der Oberlippe beim Lachen
  • Marionettenlinien – von den Mundwinkel abwärtsverlaufende Falten
  • Schweißdrüsenbehandlung

Mehr Informationen über die Behandlung von mimischen Falten mit Botolinumtoxin (Botox®)